Sekt.com
Herzlich Willkommen bei Sekt.com

Geruchsphase

Geruchsphase der Cava Verkostung

Ohne das Glas zu schwenken -die Kohlensäure sorgt für den Transport der Aromenatmen
wir tief ein, um uns mit dem Geruch des Cava zu umgeben. Bevor wir zu einer detaillierten Geruchsanalyse übergehen, nehmen wir den ersten Eindruck wahr. Dieser kann Feinheit, Harmonie, Behaglichkeit, Fruchtigkeit oder Intensität vermitteln, oder aber neutral, schwach, entstellt oder krautig erscheinen.

Für die detaillierte Analyse ist es unerlässlich, die übliche Einteilung der Aromen in primäre (vor der Gärung entstandene), sekundäre (während der Gärung entstandene) und tertiäre (von der Lagerung stammende) Aromen zu beachten: je nach der Reihenfolge, in der sie in der Geruchs- und der Geschmacksphase der Verkostung präsentiert werden, und gemäß dem Entstehen jeder ihrer Entwicklungsstufen.

Primäre Aromen: Hierbei handelt es sich um die von der Weintraube stammenden Aromen. Sie sind üblicherweise frisch und fruchtig. Die häufigsten Fruchttypen sind Apfel, Pfirsich und Zitrusfrucht.

Sekundäre Aromen:
Stammen von den für die Gärung verwendeten Hefen. Sie sind bei jungen Cavas zu Beginn am intensivsten und gleichen sich später den tertiären Aromen an. Ihr Charakter ist fruchtig und blumig. Es dominieren die weißen und gelben Blüten (Jasmin, Mandelblüte, Fenchel).

Tertiäraromen oder Bouquet: Sie sind typisch für den Crianza-Cava. Mit der Zeit werden aus den fruchtigen Aromen solche, die eher an Trockenfrüchte erinnern: Haselnuss, Geröstete Mandel (Chardonnay), Walnuss, etc. Auch würzige Aromen sind in dieser Gruppe enthalten.
Es sind Versuche unternommen worden, eine Standardterminologie für die Beschreibung der Aromen des Cavas und anderer Schaumweine zu erstellen, um eine größere Objektivität für eine Aufgabe zu erreichen , die gemeinhin als subjektiv gilt. Ein gutes Referenzwerkzeug ist das “Rad der Schaumweinaromen”, das 1987 von Ann C. Noble und Howe entwickelt wurde. Alternativ dazu wird später ein Glossar von für die Cava-Beschreibung nützlichen Ausdrücken bereitgestellt.
Es muss trotz allem berücksichtigt werden, dass für einen Cava das Wichtigste die
Harmonie seiner Aromen ist, das Gleichgewicht zwischen primären und sekundären
Aromen zum einen, und das der tertiären Aromen zum anderen.