Sekt.com
Herzlich Willkommen bei Sekt.com

Visuelle Phase

Visuelle Phase der Cava Verkostung

Nachdem die Gläser zu 2/3 gefüllt werden, achten wir auf Größe und Ausdauer der Bläschen. Diese sollten fein und persistent sein, für eine runde oder halbrunde Krone um das Glas sorgen, und einen kleinen, ausdauernden und konstanten Kranz bilden.

Wie bei anderen Weinen auch, muss bei der visuellen Phase Reinheit, Farbe und Flüssigkeit beobachtet werden, was Aufschluss über Lagerung und Alkoholgehalt gibt.

Ein Cava sollte kristallklar, glänzend und ohne jede Trübung sein.

Bei der Beurteilung der Farbe richten wir uns nach den gleichen Kriterien, die man auch auf stille Weißweine ansetzen würde. Ein Grünton wäre demzufolge ein Symptom für Jugend. Die Reflexskala von strohfarbenen bis zu goldenen Tönen gibt uns Hinweise auf die Lagerzeit (je goldener, desto länger), die bernsteinfarbenen Reflexe zeigen an, dass der Cava noch in der Entwicklung begriffen ist. Die Flüssigkeit beobachtet man durch die vom Glas herabfließenden Tropfen. Ihre Ausdauer hängt vom Alkohol-, aber auch vom Zuckergehalt ab.