Sekt.com
Herzlich Willkommen bei Sekt.com

Lagerung von Champagner

Die Lagerung eines Champagners

Lagerung von Champagner

Lagerung von Champagner

Wie lagert man am besten seine Kostbarkeiten?
Mit dieser Fragen haben sich schon viele Experten beschäftigt und wir wollen versuchen Ihnen dieses etwas näher zu bringen…

Schaumweinflaschen können meist kühl und lichtgeschützt einige Jahre überstehen.
Grundsätzlich gilt:
Eine konstante Lagertemperatur von 11°C gilt als ideal, jedoch die meisten Weine sind schon gut bei 5°C – 18°C aufgehoben, solange es nicht zu plötzlichen Temperaturschwankungen kommt.
Schaumweine sind da ein wenig empfindlicher. Es ist unproblematisch Schaumweine oder Champagner ein, zwei Jahre bei 12°C – 18°C zu lagern. Eine längere Lagerzeit erfordert jedoch eine konstante Temperatur von 9°C – 11°C. Wird es wärmer, steigt das Risiko der Oxidation. Aufgrund der Oxidation, kann ein Wein der bei 18°C gelagert wird schneller „altern“ als einer bei 11°C.

Die Annahme das ein Schaumwein bei längerer Lagerung noch besser wird, ist jedoch ein Trugschluss. Dieses trifft auf normale Weine zwar zu, aber die Schaumweinflaschen verlassen trinkfertig die Produktionsstätten und haben generell ihre optimale Reife schon erreicht.
Bei ganz speziellen und wenigen teuren Schaumweinen kann es jedoch vorkommen, daß sich durch eine längere Kellerlagerung zusätzliche Qualitätsnuancen ergeben. Dieses kommt jedoch seltener vor.

Ultraviolettes (UV) Licht beeinflußt jeden Wein, und Schaumwein / Champagner ganz besonders stark. Wenn Sie einen Wein in Kürze trinken wollen, spricht nichts dagegen einen vom gut beleuchtetem Regal im Supermarkt zu nehmen. Soll der Wein jedoch noch längere Zeit gelagert werden, ist hiervon abzuraten. Wir empfehlen Ihnen sich eine Flasche aus dem Lager geben zu lassen. Schaumweinflaschen, die dem UV-Anteil im Sonnenlicht oder Neonlicht ausgesetzt werden, entwickeln einen „unsauberen“ Geschmack.

Lagern der Flaschen

Während man stille Weine in der Horizontalen lagern soll, damit der Korken feucht bleibt und den Wein luftdicht abschließt, kann man bei Schaumwein davon absehen.
Untersuchungen in der Champagne haben ergeben, das man die Flaschen aufrecht halten sollte, da das CO2 in dem Raum zwischen dem Wein und dem unteren Rand des Korken genug Feuchtigkeit liefert, um den Champagnerkorken aufquellen zu lassen. Ein horizontal gelagerter Schaumwein erhöht das Risiko, das ein korkiger Schaumwein entsteht.
Trotzdem werden selbst in den Produktionsstätten meist die Flaschen horizontal gelagert. Die vertikale Lagerung schafft kaum mehr Platz und der ästhetische Genuß bei horizontal gelagerten Flaschen ist in ihrem Regal ungemein höher.

Vibration sollten sie in jeglicher Form versuchen zu vermeiden. Also stellen Sie lieber kein Weinregal auf ihre Waschmaschine. Gerüche durch Farben, Lösungsmittel, Heizölen oder anderen Quellen schaden ihrem Wein auf Dauer ungemein. Außerdem sollten Sie sich überlegen Obst in der Nähe zu lagern. Sie sollten es lieber nicht riskieren das der Korken eine neue Heimat für Schimmelpilze wird.

Die ideale Lagerung von Champagner

  • Kurzzeitig: 12° – 18°C
  • Langfristig: 9°C – 11°C
  • • Kein direktes Licht
  • • horizontal oder vertikal Lagern
  • • Störquellen vermeiden