Sekt.com
Herzlich Willkommen bei Sekt.com

Prosecco

Die Traube Prosecco

Prosecco Flasche

Prosecco Flasche

Prosecco ist eine weiße Rebsorte, die vor allem im Nordosten Italiens, im Veneto, zu Schaumwein/Perlwein verarbeitet wird, weshalb Prosecco oft fälschlicherweise als italienischer Schaumwein im Allgemeinen verstanden wird.

Nur Prosecco spumante darf als Schaumwein bzw. Sekt bezeichnet werden, wohingegen Prosecco frizzante ein Perlwein mit geringem Kohlensäuregehalt ist. Bei der Herstellung wird dem Wein Kohlensäure hinzugesesetzt.

Neben Schaum- oder Perlweinen werden auch Stillweine aus der Rebe gekeltert, die allerdings selten über die Landesgrenze hinaus kommen. Prosecco als Schaumwein gibt es in halbtrockenen und trockenen Versionen. Früher entstanden die halbtrockenen Weine auf „natürliche“ Weise: die Gärung hörte im Winter auf, bevor der gesamte Zucker in Alkohol umgesetzt worden war, wodurch eine Restsüße und Kohlensäure übrigblieben. Heutzutage werden die meisten Prosecco-Schaumweine völlig trocken vergoren auf den Markt gebracht. Eine halbtrockene Version ist dabei nicht das Ergebnis winterlicher Kälte, sondern moderner Kellertechnik, die eine temperaturkontrollierte Gärung ermöglicht.

Im Unterschied zu französischem Champagner oder deutschen Winzersekten wird der Schaumwein Prosecco oft nicht in der aufwändigeren Flaschengärung, sondern in Tankgärung (Méthode Charmat) hergestellt.