Sekt.com
Herzlich Willkommen bei Sekt.com

Tempranillo

Der Tempranillo gehört zu einem der beliebtesten Weine Spaniens. Sein Name beschreibt bereits eine seiner wichtigsten Eigenschaften. Temprano heißt früh, so ist der Tempranillo der kleine frühe Wein. Die kleinen Trauben werden früher geerntet. In Spanien wird der rote Wein oft mit einer weiteren Rebsorte, der Garnacha, verschnitten und wird zu allen Gelegenheiten des Tages angeboten. Er gehört zu einem der edelsten Weine und kann doch bei einem geplanten Picknick im Grünen getrunken werden. Daher sollten die Gläser sowie der Korkenzieher nicht vergessen werden.

Von edlem Geschmack

Der Tempranillo ist vor allem für seinen ausgeprägten Geschmack beliebt. Sein fruchtiges Aroma, das an Heidelbeere, Pflaume, Brombeere aber auch Erdbeere erinnert macht ihn zu einem vollmundigen Wein. Mit seiner milden Säure und einem relativ geringen Alkoholgehalt zwischen 11 und 13 % ist er sehr gut bekömmlich, äußerst schmackhaft und bietet eine gute Lagerfähigkeit.

Unter der Sonne in Spanien und Portugal

In Spanien hat der Tempranillo eine Anbaufläche von ca. 1100 km², die in der Region Rioja liegt. Hier wachsen die Weinreben an den Ufern des Ebro in der Nachmittagssonne. Nach der Ernte wird der Tempranillo in großen Eichenfässern gelagert, wo er sein weiches Aroma von Zimt und Vanille erhält. Weitere spanische Anbaugebiete finden sich in der Region La Mancha, Valdepenas und Almansa.
In Portugal wird der Tempranillo unter dem Namen Tinta Roriz angebaut. Hier wachsen die Trauben am Fluss des Douro und werden zu einem köstlichen Tischwein verarbeitet. In Alentejo gibt es weitere Anbaugebiete in Aragonês. Hier kann die untergehende Sonne bei einem Gläschen Wein genossen werden, daher sollte bei einem Aufenthalt in Spanien oder Portugal ein passender Korkenzieher immer in der Nähe sein.